Bevölkerungsalterung

 
Zweite Weltversammlung zur Frage des Alterns, 8.-12. April 2002 Generalsekretär Kofi Annan: „Ältere Menschen müssen stärker beteiligt werden “; Erklärung zum Internationalen Tag der älteren Menschen, 1. Oktober 2005 (RUNIC/85)
Zweite Weltversammlung zur Frage des Alterns, 8.-12. April 2002 Zweite Weltversammlung zur Frage des Alterns, 8.-12. April 2002
Internationales Jahr der Senioren 1999 Internationales Jahr der Senioren 1999
Dokumente der Generalversammlung in deutscher Übersetzung Dokumente der Generalversammlung in deutscher Übersetzung

Zweite Weltversammlung zur Frage des Alterns
 

Abschlußdokument:

  • A/CONF.197/9 (12. April 2002): Zweite Weltversammlung über das Altern: Politische Erklärung und Internationaler Aktionsplan von Madrid über das Altern 2002 (pdf oder html Format)

Pressemappe:

  • Die alternde Bevölkerung: Fakten & Zahlen (html oder pdf Format)
  • Altern und Entwicklung (html oder pdf Format)
  • Gesundheit und Wohlbefinden ins Alter übertragen: Argumente für aktives Altern (html oder pdf Format)
  • Ältere Frauen: Verlässliche Helferinnen brauchen Hilfe (html oder pdf Format)
  • Gesellschaftliche Integration und sozialer Schutz durch angemessene Arbeit (html oder pdf Format)
  • HIV/Aids und ältere Menschen (html oder pdf Format)
  • Produktiv im Alter: Ehrenamt und ältere Menschen (html oder pdf Format)
  • Kein Sicherheitsnetz für ältere Migranten und Flüchtlinge (html oder pdf Format)
  • Arbeit für Experten im fortgeschrittenen Alter (html oder pdf Format)

Pressemitteilungen:

  • Generalsekretär Kofi A. Annan: Ältere Menschen stärken den Zusammenhalt der Familien: Erklärung zum Internationalen Tag der Familien - 15. Mai 2002 (UNIC/484, 13.5.2002)
  • Der „Altersboom“: Herausforderungen einer demographischen Revolution - Die Zweite Weltkonferenz zu Fragen des Alterns ist eine einzigartige Gelegenheit, an einer Gesellschaft für alle Altersgruppen zu bauen, Madrid, 8. - 12. April 2002 (UNIC/469, 2.4.2002)

Gastkommentar:

  • Nitin Desai (Untergeneralsekretär der Vereinten Nationen für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten): Wie wir alt werden (Frankfurter Rundschau, 8.4.2002)

Websites:

Webcast:

 


INTERNATIONALES JAHR DER SENIOREN 1999

Logo: Internationales Jahr der Senioren 1999

Publikationen:

Pressemitteilungen:

  • UNO-Generalsekretär Kofi A. Annan: Gemeinsam für eine neue Ära des Alterns; Erklärung zum Internationalen Tag der älteren Menschen, 1. Oktober 2002 (UNIC/534, 29.9.2002)

  • UNO-Generalsekretär Kofi A. Annan: Ältere Menschen müssen stärker beteiligt werden; Erklärung zum Internationalen Tag der älteren Menschen, 1. Oktober 2001 (UNIC/395, 28.9.2001)

  • Generalsekretär Kofi Annan: Wissen, Erfahrung und Weisheit älterer Menschen sind es wert, genutzt zu werden; Erklärung zum Internationalen Tag der älteren Menschen, 1. Oktober 2000 (UNIC/293, 29.9.2000)

  • Generalsekretär Kofi Annan: Brücke zu einer Gesellschaft für alle Altersstufen; Internationaler Tag der älteren Menschen, 1. Oktober 1999 (UNIC/203, 29.9.1999)

  • Lebenserwartung hat weltweit um 20 Jahre zugenommen; Auftakt zum Internationalen Jahr der Senioren 1999 (UNIC/123, 1.10.1998)

  • Generalsekretär Kofi Annan: Ältere Menschen sind kostbare Ressource der Gesellschaft; Grußwort zur Eröffnung des Internationalen Jahres der Senioren in Bonn (UNIC/121, 17.9.1998)

Websites:

 

Dokumente der Generalversammlung in deutscher Übersetzung:

  • A/RES/54/262 (25. Mai 2000): Folgemaßnahmen zum Internationalen Jahr der älteren Menschen: Zweite Weltversammlung zur Frage des Alterns
  • A/RES/54/24 (10. November 1999): Folgemaßnahmen zum Internationalen Jahr der älteren Menschen: Eine Gesellschaft für alle Altersgruppen
  • A/RES/53/109 (9. Dezember 1998): Internationales Jahr der älteren Menschen (1999)
  • A/RES/52/80 (12. Dezember 1997): Internationales Jahr der älteren Menschen: Zu einer Gesellschaft für alle Altersgruppen
  • A/RES/50/141 (21. Dezember 1995) Internationales Jahr der älteren Menschen: auf dem Weg zu einer Gesellschaft für alle Altersgruppen