Internationaler Seegerichtshof

 

Logo

Der Internationale Seegerichtshof (ITLOS) wurde aufgrund der Seerechtskonvention 1982 eingerichtet und ist seit Oktober 1996 in Hamburg ansœssig. Seine 21 Richter können zur Streitschlichtung zwischen den Vertragsstaaten in Fragen der Schiffahrt, der Meeresbodennutzung, der Fischerei und der marinen Umwelt angerufen werden.

 

Pressemitteilungen:

  • Generalsekretär Kofi Annan: Seegerichtshof spielt Schlüsselrolle in der Streitschlichtung (Erklärung anlässlich der offiziellen Eröffnung des Amtssitzgebäudes des Internationalen Seegerichtshofes) (UNIC/272, 3.7.2000)
  • Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali begrüßt Errichtung des Internationalen Seegerichtshofes im Hamburg; Rede zur Vereidigung der Richter im Hamburger Rathaus (UNIC/20, 18.10.1996)

Websites:

 

Dokumente der Generalversammlung in deutscher Übersetzung:

  • A/RES/57/143 (12. Dezember 2002): Übereinkommen zur Durchführung der Bestimmungen des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 über die Erhaltung und Bewirtschaftung von gebietsübergreifenden Fischbeständen und Beständen weit wandernder Fische
  • A/RES/57/142 (12. Dezember 2002): Fischfang mit großen pelagischen Treibnetzen, nicht genehmigte Fischerei in Zonen des nationalen Hoheitsbereichs und auf hoher See sowie illegale, nicht gemeldete und ungeregelte Fischerei, Beifänge und Rückwürfe in der Fischerei und andere Entwicklungen
  • A/RES/57/141 (12. Dezember 2002): Ozeane und Seerecht
  • A/RES/57/33 (19. November 2002): Plenarsitzungen der Generalversammlung am 9. und 10. Dezember 2002, die der Behandlung des Punktes "Ozeane und Seerecht" und der Begehung des zwanzigsten Jahrestags der Auflegung des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen zur Unterzeichung gewidmet sind
  • A/RES/56/13 (28. November 2001): Übereinkommen zur Durchführung der Bestimmungen des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 über die Erhaltung und Bewirtshaftung von gebietsübergreifenden Fischbeständen und Beständen weit wandernder Fische
  • A/RES/56/12 (13. Dezember 2001): Ozeane und Seerecht
  • A/RES/55/8 (30. Oktober 2000): Fischfang mit großen pelagischen Treibnetzen; nicht genehmigte Fischerei in Zonen des nationalen Hoheitsbereichs; und Beifänge und Rückwürfe in der Fischerei und deren Auswirkungen auf die bestandfähige Nutzung der lebenden Meeresressourcen der Welt
  • A/RES/55/7(30. Oktober 2000): Ozeane und Seerecht
  • A/RES/54/33 (24. November 1999): Ergebnisse der Prüfung des sektoralen Themas “Ozeane und Meer“ durch die Kommission für Nachhaltige Entwicklung: Internationale Koordinierung und Zusammenarbeit
  • A/RES/54/32 (24. November 1999): Übereinkommen zur Durchführung der Bestimmungen des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 betreffend die Erhaltung und Bewirtschaftung von grenzüberschreitenden und weit wandernden Fischbeständen
  • A/RES/54/31 (24. November 1999): Ozeane und Seerecht
  • A/RES/53/33 (24. November 1998): Fischfang mit großen pelagischen Treibnetzen; nicht genehmigte Fischerei in Zonen des nationalen Hoheitsbereichs; und Beifänge und Rückwürfe in der Fischerei und deren Auswirkungen auf die bestandfähige Nutzung der lebenden Meeresressourcen der Welt
  • A/RES/53/32 (24. November 1998): Ozeane und Seerecht
  • A/RES/52/29 (26. November 1997): Fischfang mit großen pelagischen Treibnetzen; nicht genehmigte Fischerei in Zonen des nationalen Hoheitsbereichs; und Beifänge und Rückwürfe in der Fischerei und deren Auswirkungen auf die bestandfähige Nutzung der lebenden Meeresressourcen der Welt
  • A/RES/52/28 (26. November 1997): Übereinkommen zur Durchführung der Bestimmungen des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 betreffend die Erhaltung und Bewirtschaftung von grenzüberschreitenden und weit wandernden Fischbeständen
  • A/RES/52/26 (26. November 1997): Meere und Seerecht
  • A/RES/51/36 (9. Dezember 1996): Fischfang mit großen pelagischen Treibnetzen; nicht genehmigte Fischerei in Zonen des nationalen Hoheitsbereichs; und Beifänge und Rückwürfe in der Fischerei und deren Auswirkungen auf die bestandfähige Nutzung der lebenden Meeresressourcen der Welt
  • A/RES/51/35 (9. Dezember 1996): Übereinkommen zur Durchführung der Bestimmungen des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 betreffend die Erhaltung und Bewirtschaftung von grenzüberschreitenden und weit wandernden Fischbeständen
  • A/RES/51/34 (9. Dezember 1996): Seerecht
  • A/RES/50/25 (5. Dezember 1995): Fischfang mit großen pelagischen Treibnetzen und dessen Auswirkungen auf die lebenden Meeresressourcen der Ozeane und Meere der Welt; nicht genehmigte Fischerei in Zonen des nationalen Hoheitsbereichs und ihre Auswirkungen auf die lebenden Meeresressourcen der Ozeane und Meere der Welt; Beifänge und Rückwürfe in der Fischerei und deren Auswirkungen auf die bestandfähige Nutzung der lebenden Meeresressourcen der Welt
  • A/RES/50/24 (5. Dezember 1995): Übereinkommen zur Durchführung der Bestimmungen des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 betreffend die Erhaltung und Bewirtschaftung von grenzüberschreitenden und weit wandernden Fischbeständen
  • A/RES/50/23 (5. Dezember 1995): Seerecht