Meilensteine der Vereinten Nationen

Die Idee eine Weltorganisation zur Förderung von Frieden und Freundschaft zwischen den Nationen zu schaffen wurde in den schmerzvollen Tagen des Zweiten Weltkriegs (1939-1945) geboren. Als Städte um Städte in Trümmern lagen, begannen die führenden Politiker der Welt darüber nachzudenken, wie ein dauerhafter Friede erreicht werden könnte. Dies war der Weg, den sie beschritten: 

 

Deklaration der Allierten

Am 12. Juni 1941 unterzeichnet, war die Deklaration der Alliierten “über die Zusammenarbeit, mit anderen freien Völkern, sowohl im Krieg als auch im Frieden“ ein erster Schritt hin zur Gründung der Vereinten Nationen.  

Premierminister Churchill (UK), Präsident Roosevelt (USA) auf der HMS Prince of Wales, Ort der Unterzeichnung der Atlantik-Charta, 14. Aug. 41 (24469 UN/DPI). 

Premierminister Churchill (UK), Präsident Roosevelt (USA) auf der HMS Prince of Wales, Ort der Unterzeichnung der Atlantik-Charta, 14. Aug. 41 (24469 UN/DPI). 

Atlantik-Charta

Am 14. August 1941 schlugen der amerikanische Präsident Franklin Delano Roosevelt und der britische Premierminister Winston Churchill eine Reihe von Prinzipien für die internationale Zusammenarbeit zur Erhaltung von Frieden und Sicherheit vor. Das Dokument, das während eines Treffens auf dem Schiff HMS Prince of Wales “irgendwo auf Hoher See“ unterzeichnet wurde, ist als Atlantik-Charta bekannt.  

Deklaration der Vereinten Nationen

Am 1. Januar 1942 trafen sich Vertreter von 26 alliierten Nationen, die gegen die Achsenmächte kämpften, in Washington, D.C., um ihre Unterstützung für die Atlantik-Charta durch eine “Deklaration der Vereinten Nationen“ zu bekräftigen. Dieses Dokument verwendete erstmals die vom Präsident Roosevelt vorgeschlagene Bezeichnung “Vereinte Nationen“. 

Konferenz über eine Sicherheitsorganisation für die Nachkriegswelt (Dumbarton Oaks). Washington, D.C. 21. Aug. 44 (24477 UN/DPI). 

Konferenz über eine Sicherheitsorganisation für die Nachkriegswelt (Dumbarton Oaks). Washington, D.C. 21. Aug. 44 (24477 UN/DPI). 

Deklaration von Moskau und Teheran

In einer am 30. Oktober 1943 in Moskau unterzeichneten Erklärung, forderten die Regierungen der Sowjetunion, des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten und Chinas die frühzeitige Einrichtung einer internationalen Organisation zur Erhaltung von Frieden und Stabilität. Das Ziel wurde auf dem Treffen der Regierungschefs der Vereinigten Staaten, der UdSSR und des Vereinigten Königreichs am 1. Dezember 1943 in Teheran bekräftigt.  

Dumbarton-Oaks-Konferenz

Der erste Entwurf für die Charta der Vereinten Nationen wurde bei einer Konferenz ausgearbeitet, die in einem Landhaus Dumbarton Oaks in Washington, D.C., abgehalten wurde. Im Verlauf mehrerer Treffen, die von 21. September bis 7. Oktober 1944 stattfanden, einigten sich die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, die UdSSR und China über Ziele, Struktur und Funktionsweise einer neuen Weltorganisation.  

USSR-Prem. Stalin, US-Präs. Roosevelt and UK-Prem. Churchill, Jalta, UdSSR, 12. Feb. 45 (24478 UN/DPI). 

UdSSR-Premier Stalin, US-Präsident Roosevelt und UK-Premier Churchill, Jalta, UdSSR, 12. Feb. 45 (24478 UN/DPI). 

Konferenz von Jalta

Am 11. Februar 1945 erklärten Präsident Roosevelt, Premierminister Churchill und Premier Josef Stalin nach der Konferenz von Jalta ihren Entschluss, “eine allgemeine internationale Organisation zur Erhaltung von Frieden und Sicherheit“ einzurichten.  

Konferenz von San Francisco

Am 25. April 1945 trafen Delegierte von 50 Staaten in San Francisco zur “United Nations Conference on International Organization“ zusammen. Sie verfassten die 111 Artikel zählende Charta, die am 25. Juni 1945 im Opernhaus von San Francisco einstimmig angenommen wurde. Am nächsten Tag unterzeichneten sie die Charta im Theatersaal des “Veterans War Memorial Building“.  

UNO-Charta Unterzeichnung; im Hintegrund: Ägypten unterzeichnet. San Francisco, 26. Juni 45 (24479 UN/DPI).

Unterzeichnung der UNO-Charta; im Hintergrund: Ägypten unterzeichnet. San Francisco, 26. Juni 45 (24479 UN/DPI).

24.Oktober 1945

Die Vereinten Nationen treten endgültig ins Leben, nachdem ihre Charta von den fünf ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrats und der Mehrheit der anderen Unterzeichner ratifiziert worden war und damit in Kraft tratt.  

10. Januar 1946

Die erste Generalversammlung, in der 51 Nationen vertreten sind, wird in Central Hall, Westminster, London, eröffnet.  

UK-Premierminister Atlee eröffnet die erste Generalversammlung, London, 10. Jan. 46 (24480 UN/DPI). 

UK-Premierminister Atlee eröffnet die erste Generalversammlung, London, 10. Jan. 46 (24480 UN/DPI). 

17. Januar 1946

Der Sicherheitsrat trifft in London das erste Mal zusammen und beschließt seine Geschäftsordnung.  

24. Januar 1946

Die Generalversammlung beschließt ihre erste Resolution. Ihr Schwerpunkt: die friedliche Nutzung der Atomenergie und die Beseitigung von Atom- und anderen Massenvernichtungswaffen.  

Erstes Treffen des Sicherheitsrats, London, 17. Jan. 46 (24481 UN/DPI/M. Bolomey). 

Erste Sitzung des Sicherheitsrats, London, 17. Jan. 46 (24481 UN/DPI/M. Bolomey). 

1. Februar 1946

Der Norweger Trygve Lie wird erster Generalsekretär.  

24. Oktober 1947

Der “Tag der Vereinten Nationen“ wird von der Generalversammlung offiziell festgesetzt.  

Generalsekretär Trygvie Lie, Norwegen, gewählt am 1. Feb. 1946, in Lake Success, New York, Aug. 49 (22731 UN/DPI).

Generalsekretär Trygvie Lie, Norwegen, gewählt am 1. Feb. 1946, in Lake Success, New York (22731 UN/DPI). 

Juni 1948

Die erste UNO-Beobachtermission wird in Palästina eingerichtet - die UN Truce Supervision Organization (UNTSO).  

10. Dezember 1948

Die Generalversammlung beschließt die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.  

Mrs. Roosevelt hält ein Poster mit der Menschenrechtsdeklaration, Lake Success, New York, Nov 49 (23783 UN/DPI). 

Eleanor Roosevelt hält ein Poster mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, Lake Success, New York, Nov 49 (23783 UN/DPI). 

7. Januar 1949

Der UNO-Abgesandter Ralph Bunche vermittelt den Waffenstillstand zwischen dem neuen Staat Israel und den arabischen Staaten.  

24. Oktober 1949

Grundsteinlegung für das gegenwärtige UNO-Hauptquartier in New York. 

Generalsekretär Lie und Chefarchitekt W. Harrison bei der Grundsteinlegung, New York, 24. Dez. 49 (23397 UN/DPI). 

Generalsekretär Lie und Chefarchitekt W. Harrison bei der Grundsteinlegung, New York, 24. Dez. 49 (23397 UN/DPI). 

27. Juni 1950

Der Sicherheitsrat fordert in Abwesenheit der Sowjetunion die Mitgliedsstaaten dazu auf, dem südlichen Teil Koreas bei der Abwehr der Invasion aus dem Norden zu helfen. Das koreanische Waffenstillstandsabkommen wird am 27. Juli 1953 vom UNO-Kommando und dem Chinesisch-nordkoreanischen Kommando unterzeichnet.  

1954

Der UNO-Hochkommissar für Flüchtlinge gewinnt erstmals den Friedensnobelpreis für seine Arbeit mit europäischen Flüchtlingen.  

Koreanische Zivilisten flüchten vor den Kämpfen, Korea, Jan 51 (32834 UN/DPI/US Army). 

Koreanische Zivilisten flüchten vor den Kämpfen, Korea, Jan 51 (32834 UN/DPI/US Army). 

7. November 1956

Die Generalversammlung tritt zu ihrer ersten Sondersitzung aufgrund der Suez-Kanal-Krise zusammen und beschließt am 5. November die Entsendung der ersten Friedenssicherungstruppe der Vereinten Nationen, UN Emergency Force (UNEF).  

September 1960

17 neue unabhängige Staaten, 16 davon aus Afrika, werden Mitglieder der UNO - der größte Mitgliederzuwachs innerhalb eines Jahres.  

Die Flaggen von 16 neuen Mitgliedsstaaten werden vor dem UNO-Hauptsitz gehisst, New York, 30 Sep 60 (67728 UN/DPI/M. Bordy). 

Die Flaggen von 17 neuen Mitgliedsstaaten werden vor dem UNO-Hauptsitz gehisst, New York, 30 Sep 60 (67728 UN/DPI/M. Bordy). 

18. September 1961

Generalsekretär Dag Hammarskjöld kommt bei einem Flugzeugabsturz während einer Mission im Kongo ums Leben.  

7. August 1963

Der Sicherheitsrat stimmt für ein freiwilliges Waffenembargo gegen Südafrika.  

Jugoslawische Truppen auf der Patrouille mit UNEF, El Arish, Ägypten, Jan. 57 (53061 UN/DPI). 

Jugoslawische Truppen auf der UNEF-Patrouille.
El Arish, Ägypten, Jan. 57 (53061 UN/DPI). 

4. März 1964

Der Sicherheitsrat stimmt der Entsendung einer Friedenstruppe nach Zypern zu.  

1965

UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, erhält den Friedensnobelpreis.  

Indischer Bub trägt Ziegel, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, Indien, 1979 (148049 UN/DPI/J.P. Laffont/Sygma). 

Indischer Junge trägt Ziegel, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, Indien, 1979 (148049 UN/DPI/J.P. Laffont/Sygma). 

27. Oktober 1966

Die Generalversammlung entzieht Südafrika das Mandat zur Verwaltung von Südwestafrika (Namibia).  

16. Dezember 1966

Verbindliche Sanktionen werden vom Sicherheitsrat gegen Rhodesien (heute Simbabwe) verhängt.  

Der Sicherheitsrat bestätigt die Friedensregelung für den Nahen Osten, New York, 22 Nov 67 (101873 UN/DPI/Y. Nagata). 

Der Sicherheitsrat bestätigt die Friedensregelung für den Nahen Osten, New York, 22 Nov 67 (101873 UN/DPI/Y. Nagata). 

22. November 1967

Nach dem Sechs-Tage-Krieg 1967 verabschiedet der Sicherheitsrat nach langwierigen Verhandlungen die Resolution 242 (1967) als Grundlage für eine Friedensregelung für den Nahen Osten.  

12. Juni 1968

Die Generalversammlung nimmt den Atomwaffensperrvertrag an und fordert seine Ratifizierung.  

UNO-Friedenssicherer begleitet griechische Frau in den griechischen Sektor, Nikosia, 27. Apr. 64 (84995 UN/DPI/B. Zarov). 

UNO-Friedenssicherer begleitet griechische Frau in den griechischen Sektor, Nikosia, 27. Apr. 64 (84995 UN/DPI/B. Zarov). 

4. Januar 1969

Die Internationale Konvention zur Beseitigung aller Formen von Rassendiskriminierung tritt in Kraft.  

1969

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) erhält den Friedensnobelpreis. 

Delegation der VR China bei der formellen Übernahme ihres Sitzes in der Generalversammlung, New York, 15. Nov. 71 (117269 UN/DPI/Y. Nagata).

Delegation der VR China bei der formellen Übernahme ihres Sitzes in der Generalversammlung, New York, 15. Nov. 71 (117269 UN/DPI/Y. Nagata).

25. Oktober 1971

Die Generalversammlung erkennt den Sitz Chinas in den Vereinten Nationen der Volksrepublik China zu.  

Juni 1972

Die erste UNO-Umweltkonferenz wird in Stockholm, Schweden, abgehalten und führt zu Schaffung des UNO-Umweltprogramms (UNEP) mit Sitz in Nairobi.  

Delegation der VR China bei der formellen Übernahme ihres Sitzes in der Generalversammlung, New York, 15. Nov. 71 (117269 UN/DPI/Y. Nagata).

Abstimmungstafel bei der Zuerkennung des Beobachterstatus für die PLO durch die Generalversammlung, New York, 22. Nov. 74 (126887 UN/DPI/T. Chen). 

13. November 1974

Die Generalversammlung erkennt die Palästinensische Befreiungsorganisation als die “einzige legitime Vertretung des palästinensischen Volkes“ an.  

Juni-Juli 1975

Das Internationale Frauenjahr wird mit der ersten UNO-Frauenkonferenz in Mexico-City begangen.  

Frauen in einer von der UNICEF unterstützten Familienplanungsklinik, Settat, Marokko, Juli 87 (156359 UN/DPI/J. Isaac). 

Frauen in einer von UNICEF unterstützten Familienplanungsklinik, Settat, Marokko, Juli 87 (156359 UN/DPI/J. Isaac). 

4. November 1977

Der Sicherheitsrat verhängt ein verbindliches Waffenembargo gegen Südafrika.  

Mai-Juni 1978

Die Generalversammlung tritt zum ersten Mal zu einer Sondertagung über Abrüstung zusammen.  

Eine weibliche Brigade beim Straßenbau in Lesotho, 1969 (118420 UN/DPI/K. Muldoon). 

Eine weibliche Brigade beim Straßenbau in Lesotho, 1969 (118420 UN/DPI/K. Muldoon). 

18. Dezember 1979

Die Generalversammlung nimmt die Konvention zur Beseitigung aller Formen der Diskriminierung von Frauen an, die politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle und zivile Werte festlegt.  

8. Mai 1980

Drei Jahre nach dem letzten Krankheitsfall erklärt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Pocken für ausgerottet.  

Kongolesen bei der Pockenimpfung, Leopoldville, Jan. 62 (73798 UN/DPI/B. Zarov). 

Kongolesen bei der Pockenimpfung, Leopoldville, Jan. 62 (73798 UN/DPI/B. Zarov). 

1981

Der UNO-Hochkommissar für Flüchtlinge erhält zum zweiten Mal den Friedensnobelpreis für seine Unterstützung asiatischer Flüchtlinge.  

25. November 1981

Die Generalversammlung beschließt die Deklaration zur Beseitigung aller Formen von Intoleranz aufgrund von Religion oder Glauben.  

FAO und UNDP helfen bei der Ausschöpfung von Fisch-Ressourcen. Joal, Senegal, 1976 (137725 UN/DPI/J. Mohr). 

FAO und UNDP helfen bei der Nutzung der Fischbestände. Joal, Senegal, 1976 (137725 UN/DPI/J. Mohr). 

10. Dezember 1982

Die dritte UNO-Konvention über das Seerecht wird von 117 Staaten und zwei Einheiten unterzeichnet - die größte Zahl an Unterschriften, die jemals am ersten Tag unter einen Vertrag gesetzt wurde.  

Dezember 1984

Generalsekretär Javier Perez de Cuellar richtet ein UNO-Büro für Notfallsoperationen in Afrika ein, um Hilfeleistungen in Hungersnöten zu koordinieren.  

Britischer Rotkreuz-Mitarbeiter hilft Dürreopfern. Bati camp, Äthiopien, 5. Nov. 84 (164669 UN/DPI/J. Isaac).

Britischer Rotkreuz-Mitarbeiter hilft Dürreopfern. Bati camp, Äthiopien, 5. Nov. 84 (164669 UN/DPI/J. Isaac). 

10. Dezember 1984

Die Generalversammlung beschließt die Konvention gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Bestrafung.  

Juli 1985

Tausende nehmen in Nairobi an der dritten UNO-Frauenkonferenz teil, die zum Abschluss der UNO-Dekade für Frauen stattfindet. 

Sonnenschein über Knoxville, Tennessee, USA, 1978 (139312 UN/DPI/R. Kollar/TVA). 

Sonnenschein über Knoxville, Tennessee, USA, 1978 (139312 UN/DPI/R. Kollar/TVA). 

September 1987

Bemühungen von UNEP führen zur Unterzeichnung des Vertrages zum Schutz der Ozonschicht - bekannt als Montreal-Protokoll - in Nachfolge der Wiener Konvention über die Ozonschicht von 1985.  

1988

Für die friedenserhaltenden Operationen der UNO wird der Friedensnobelpreis verliehen. Zur gleichen Zeit sind sieben friedenserhaltende oder Beobachtermissionen im Einsatz.  

Friedensnobelpreis 1988 für die UNO-Friedenssicherer, New York, Okt. 88 (173115 UN/DPI/J. Isaac). 

Friedensnobelpreis 1988 für die UNO-Friedenssicherer, New York, Okt. 88 (173115 UN/DPI/J. Isaac). 

April 1989

Die UNO-Übergangshilfsgruppe (UNTAG) wird in Namibia eingesetzt, um den Abzug Südafrikas zu beobachten und die Durchführung von Wahlen zu unterstützen. Diese wurden im November 1989 abgehalten. Namibia wird am 21. März 1990 unabhängig.  

2. September 1990

Die Konvention über die Rechte der Kinder tritt in Kraft.  

Kambodschanisches Mädchen hält die UNO-Fahne, Kambodscha, Okt. 92 (186080 UN/DPI/S. Sudhakaran). 

Kambodschanisches Mädchen hält die UNO-Fahne, Kambodscha, Okt. 92 (186080 UN/DPI/S. Sudhakaran). 

29. - 30. September 1990

UNICEF veranstaltet den Weltkindergipfel, an dem 71 Staats- und Regierungschefs teilnehmen. Ein Aktionsplan wird beschlossen.  

31. Mai 1991

Nach 16-jährigem Bürgerkrieg in Angola wird ein Waffenstillstand ausgehandelt, der anschließend von der UNO-Verifikationsmission in Angola (UNAVEM II) überwacht wird.  

Frau bei der Stimmabgabe bei den von der UNO unterstützten Wahlen in Angola, Luanda, 29. Sep. 92 (159419 UN/DPI/M. Grant). 

Frau bei der Stimmabgabe bei den von der UNO unterstützten Wahlen in Angola, Luanda, 29. Sep. 92 (159419 UN/DPI/M. Grant). 

31. Dezember 1991

Am Sitz der UNO wird unter Vermittlung des Generalsekretärs eine Vereinbarung zwischen der Regierung von El Salvador und der Nationalen Befreiungsfront (FMLN) unterzeichnet.  

31. Januar 1992

Zum ersten Mal findet ein Sicherheitsratsgipfel mit den Staats- bzw. Regierungschefs aller 15 Mitgliedsstaaten in New York statt. Er führt zur Ausarbeitung der “Agenda für den Frieden“ durch den Generalsekretär.  

Arbeiter auf dem Heimweg aus einem Vulkanisierungsbetrieb, Copsa Mica, Rumänien, 1991 (158676 UN/DPI/R. Marklin). 

Arbeiter auf dem Heimweg aus einem Vulkanisierungsbetrieb, Copsa Mica, Rumänien, 1991 (158676 UN/DPI/R. Marklin). 

Juni 1992

Die UNO-Konferenz für Umwelt und Entwicklung, der “Erdgipfel“, wird in Rio de Janeiro abgehalten. Mit der Teilnahme von führenden Politikern aus über 100 Ländern ist die Rio-Konferenz die bisher größte Zusammenkunft von Regierungsvertretern in der Geschichte. Sie beschließt die Agenda 21, einen Aktionsplan für nachhaltige Entwicklung.  

17. Juni 1992

Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali veröffentlicht eine “Agenda für den Frieden“ über Präventivdiplomatie, Friedensschaffung, Friedenserhaltung und Friedensaufbau.  

Frauen feiern das von der UNO überwachte Referendum, Adi Segdo, Eritrea, Apr 93 (159900 UN/DPI/M. Grant). 

Frauen feiern das von der UNO überwachte Referendum, Adi Segdo, Eritrea, Apr 93 (159900 UN/DPI/M. Grant). 

1993

Eritrea erklärt am 27. April seine Unabhängigkeit nach einem Referendum, das unter UNO-Überwachung abgehalten wurde und an dem sich mehr als 98,5 Prozent der registrierten Wähler beteiligten. In Folge wurde Eritrea als Mitglied der Vereinten Nationen und der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) aufgenommen.  

1993

In Kambodscha werden von der UNO überwachte Wahlen abgehalten, die zu einer neuen Regierung und dem Entwurf einer neuen Verfassung führen. Damit konnte ein fast 15 Jahre dauernder Bürgerkrieg beendet werden.  

UNO-Soldat aus Bangladesch unterweist Kambodschaner bei der Entminung, Kambodscha, 1992 (159491 UN/DPI/J. Bleibtrev). 

UNO-Soldat aus Bangladesch unterweist Kambodschaner bei der Minenräumung, Kambodscha, 1992 (159491 UN/DPI/J. Bleibtrev). 

1993 und 1999

Die UNO richtet zwei internationale Strafgerichtshöfe ein - das Internationale Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien und das Internationale Tribunal für Ruanda - um Personen zu verfolgen, denen zahlreiche Verletzungen des internationalen humanitären Rechts zur Last gelegt werden. 

Juni 1993

Die Weltkonferenz über Menschenrechte wird in Wien abgehalten. Gleichzeitig wird das Internationales Jahr der autochthonen Bevölkerungsgruppen der Welt (1993) abgehalten.  

6. Mai 1994

Der Generalsekretär legt die “Agenda für Entwicklung” vor, die den Begriff der nachhaltigen Entwicklung prägt. 

Ladachische Frau, Mitglied einer tibetanischen ethnischen Gruppe, Photoksar, Indien, Aug. 92 (159644 UN/DPI/F. Charton). 

Ladachische Frau, Mitglied einer tibetanischen ethnischen Gruppe, Photoksar, Indien, Aug. 92 (159644 UN/DPI/F. Charton). 

23. Juni 1994 

In Südafrika werden von 26. bis 29. April Wahlen abgehalten, die von 2.527 Mitgliedern der UNO-Beobachtemission in Südafrika (UNOMSA) landesweit beobachtet werden. Am 25. Mai hebt der Sicherheitsrat das Waffenembargo und andere Restriktionen gegenüber Südafrika auf. Am 23. Juni übernimmt Südafrika nach 24 Jahren zum ersten Mal wieder seinen Sitz in der Generalversammlung.  

5.-15. September 1994

Die Internationale Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung wird in Kairo abgehalten. Vertreter von 179 Ländern nehmen daran teil. Das übergreifende Thema der Konferenz ist Bevölkerung, Wirtschaftswachstum und nachhaltige Entwicklung.  

Internationale Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung, Kairo, Sep. 94 (UN/DPI/E. Schneider).

Internationale Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung, Kairo, Sep. 94 (UN/DPI/E. Schneider).

Oktober 1994

Von 27. bis 29. Oktober werden in Mosambik die ersten Mehrparteienwahlen abgehalten, die von rund 2.300 internationalen Beobachtern überwacht werden.  

1995

Mit einem Programm von Aktivitäten und Feiern weltweit wird das 50-jährige Jubiläum der Vereinten Nationen begangen. Das Jubiläum steht unter dem Thema “Wir, die Völker der Vereinten Nationen.Vereint für eine bessere Welt”. 

Von der UNO unterstützte Wahlen – Warten auf die Stimmabgabe, Xipamanime, Mozambique, 28. Okt. 94 (187016 UN/DPI/S. Sudhakaran). 

Von der UNO unterstützte Wahlen – Warten auf die Stimmabgabe, Xipamanime, Mozambique, 28. Okt. 94 (187016 UN/DPI/S. Sudhakaran). 

März 1995

Der Weltgipfel für soziale Entwicklung tritt in Kopenhagen zusammen, um das Bekenntnis zum Kampf gegen Armut, Arbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung zu erneuern.  

26. Juni 1995

Aus Anlass des 50. Jahrestages der Unterzeichnung der UNO-Charta tritt in San Fancisco eine Konferenz zusammen.

Sekretariat, beleuchtet für das 50-jährige UNO-Jubiläum, New York, 21. Dez. 94 (188956 UN/DPI/E. Schneider). 

Sekretariat, beleuchtet für das 50-jährige UNO-Jubiläum, New York, 21. Dez. 94 (188956 UN/DPI/E. Schneider). 

September 1995

Die Vierte Weltfrauenkonferenz findet in Peking statt, um internationale Bemühungen zu einer Verbesserung der Stellung der Frauen festzusetzen. Sie beschließt eine Aktionsplattform.  

22. - 24. Oktober 1995

Als Höhepunkt des 50-jährigen Jubiläums der Vereinten Nationen findet am Sitz der Vereinten Nationen in New York eine Sondersitzung der Staatschefs statt.

Gruppenfoto der Staats- und Regierungsoberhäupter der Welt auf dem Jubiläumssondertreffen.

Gruppenfoto der Staats- und Regierungschefs auf dem Jubiläumssondertreffen.
(UN/DPI Photo # 190891 by Paul Skipworth for Eastman Kodak Company. Copyright United Nations, Paul Skipworth and Eastman Kodak Company). 

10. September 1996

Die Generalversammlung beschließt den umfassenden Nuklearteststopvertrag. Dies ist ein Wendepunkt in der Geschichte der Bemühungen um nukleare Abrüstung und Nichtweiterverbreitung. Der Vertrag wurde am 24. September zur Unterzeichnung aufgelegt.  

50. Tagung der Generalversammlung bei einer Abstimmung zum Atomtestsperrvertrag, New York, 10. Sep. 96 (192255 UN/DPI/E.Schneider).

17. Dezember 1996

Die Generalversammlung ernennt mit Akklamation Kofi Annan aus Ghana zum siebten Generalsekretär der Vereinten Nationen. Seine fünfjährige Amtszeit beginnt am 1. Januar 1997.

Generalsekretär Kofi Annan, Ghana, New York, 17. Dez. 96 (193355C N/DPI/M.Grant). 

Generalsekretär Kofi Annan, Ghana, New York, 17. Dez. 96 (193355C N/DPI/M.Grant). 

 

UNIC Logo
Zurück  Startseite  Nach oben